Kulchhof

Kultivierte Tradition

November 24, 2013
von Stefan
1 Kommentar

Linus und seine Damen

              Trotz Nachfrösten und auch dem ersten Schnne gibt es noch Gras auf den Weiden. Unser Bock Linus uns seine Damen lassen es sich noch schmecken – die Heuzeit kommt noch früh genug. Gut bewacht wird die Herde vom Hirten 😉

Oktober 8, 2013
von Stefan
Keine Kommentare

Wetter … Regen … Wetter … Frost

Sommer, Sonne … Tomaten: da hatten wir viele! Sehr viele! Verschiedene Farben, Größen und Formen. Und dann kam der Regen. Alle sind aufgeplatzt – und wir haben aus der Not eine Tugend gemacht und Unmengen an Tomaten-Passata eingekocht. Und jetzt der Forst – der Rest der Freilandtomaten hat das nicht überlebt, Kürbisse und Zucchini starben, und die Bohnen lassen traurig ihre Blätter hängen. Hart ist das Bauernleben 😉 Dafür stehen Kohl, Pastinaken und  Schwarzwurzeln noch Spitze.

Juni 25, 2013
von Stefan
2 Kommentare

Sensen und Reutern

Einen Teil unserer Fläche bewirtschaften wir rein mit Muskelkraft.  So sensen wir von Hand und wenden das Heu mit Heugabel und Rechen. Oder  trocknen das Heu auf Reutern. Reuter sind traditionelle Gestelle, meist aus Holz, auf die das Heu aufgebracht wird. Gereutertes Heu übersteht auch Regenfälle und kann, je nach Reuter, sogar auf dem Reuter überwintern. Früher kamen je nach Region und dem zu trocknenden Grass sehr unterschiedlichen Reuter zum Einsatz gekommen. Heute ist diese Tradition weitgehend vergessen und verschwunden. Hanwerklich-Landwirtschaftlich gewonnenes Heu besitzt eine höhere Qualität als maschinell gewonnenes. Dies liegt an der schonenderen Behandlung, schon beim Schneiden. Hier bleiben durch das Sensen die Grasstrukturen vollständig erhalten, Grass und … Weiterlesen

Juni 25, 2013
von Stefan
Keine Kommentare

Fleissige Bienen und die Frühtracht 2013

Honigernte 2013  – die Frühtracht Späte Fröste, 3 Wochen Regen ohne Unterlass. Nur wenige sonnige Momente für den Honigeintrag, wie dieser auf unserer Sommerwiese. In solchen Momenten schwirrte und surrte es in Obstbäumen, in der Wiese, in allen anderen Blüten. Die Bienen waren unterwegs. Noch flugs zwischen zwei Schauern  die Kirschbäume besucht- und schnell zurück in den Stock. Viel war da nicht zu erwarten- dachten die Imker. Doch Vorbereitungen wurden getroffen, die Gläser sterilisiert, der Schleuderraum gesäubert und hergerichtet. Dann ging es los, Honigentnahme, Entdeckeln, Schleudern.  Nach wochenlangem Rühren der Honig, nun endlich das abfüllen und abwiegen. Und nun sind sie da, die ersten Honiggläser dieses Jahr. Und wir sind … Weiterlesen

Mai 17, 2013
von Claudia
Keine Kommentare

Wetter, Wetter, Wetter

Das Gewitter heute hatte es in sich: Sturzbäche vor und hinter dem Haus. Auf der einen Seite die Straße, die sich in einen reißenden Schlammstrom verwandelt hatte (die Feuerwehr musste sogar einrücken, um die Wassermassen zu bändigen!), auf der anderen Seite der… DER GARTEN!!!!! Mutig durchs Unwetter gerannt, im Schlamm versunken und mit Schrecken auch hier einen reißenden Strom vorgfunden. Der vormals kleine, meist trockene Graben unterhalb der Beete war auf stolze 2m Breite angeschwollen und hatte schon Zaunpfosten umgerissen! Zum Glück wurden die sofort in mir aufsteigenden Bilder an das Jahrhunderthochwassser der Elbe hier und heute nicht böse Wirklichkeit. Der Regen ließ nach, das Wasser wurde weniger und der … Weiterlesen

April 8, 2013
von Stefan
1 Kommentar

Lamm … Lämmer

Pünktlich zu Ostern, genauer am Ostermontag, gab es dann wieder Nachwuchs. Zwei unserer Schafe lammten mit insgesamt drei süßen, kleinen Lämmern. Nach ein wenig Fürsorge sind nun alle wohlauf und es wuselt und määääät munter im Stall.  

März 30, 2013
von Stefan
Keine Kommentare

Caruso…

… einer von zwei Hähnen im Dorf. Er weckt bei Sonnenaufgang mit lautem Gekrähe.   Er wacht über seine Hennen und hält seine Herde zusammen. Selbst im Schnee sucht er seinen Damen noch das beste Futter um sie dann laut gurrend auf die Leckerbissen aufmerksam zu machen.     Unser Caruso ist ein Vorwerkhahn.